Copyright 2020 - Interessengemeinschaft Unstrutbahn e. V.
  • 1

    Vergangenheit

  • 2

    Modernes Verkehrsmittel

  • 3

    Bahn und Landschaft

  • 4

    Unstrutbahn

IG Unstrutbahn e. V. wünscht Ihnen ein gutes und gesundes neues Jahr 2020

Auch im Jahr 2020 haben wir wieder zahlreiche Termine für Sie geplant. Dazu zählen u. a. ausgewählte Sonderzüge, das 15. Unstrutbahnfest und Wanderungen auf dem Bahnwanderweg und in die Hohe Schrecke. Auf unsere Mitglieder warten u. a. wieder zahlreiche Arbeitseinsätze an der Unstrutbahn, ein Vereinsausflug und ein geselliges Zusammensein bei unseren Monatstreffen.

Das Jahr 2020 wird zudem viele Entscheidungen zum weiteren Ausbau und Betrieb der Unstrutbahn bringen. In erster Linie geht es dabei um die Errichtung neuer Haltepunkte im Stadtgebiet von Naumburg, den weiteren Streckenausbau durch die Deutschen Bahn Netz AG und den zukünftigen Umgang des Streckenbetreibers Deutsche Regionaleisenbahn GmbH mit dem Thüringer Teil der Unstrutbahn.

Bis zum Sommer 2020 wird die neue Bahn-Bus-Schnittstelle am Bahnhof in Nebra errichtet. Hier packen die Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH (Nasa), die Verbandsgemeinde Unstruttal mit der Stadt Nebra und der Burgenlandkreis ordentlich an. Wir haben in den vergangenen 10 Jahren immer wieder die Notwendigkeit dieser neuen Bahn-Bus-Schnittstelle in verschiedenen Gremien thematisiert, mit Erfolg.

Also, bleiben Sie uns gewogen. Nutzen Sie die Unstrutbahn. Besuchen Sie unsere Veranstaltungen und unser schönes Unstrutbahn-Museum in Laucha Unstrut. Herzlichen Dank.

 

Ihre IG Unstrutbahn e. V.

 

_________________________________________________

 

Worum es geht

Die Unstrutbahn von Naumburg nach Artern hat eine wichtige Funktion für den öffentlichen Verkehr und die wirtschaftliche und touristische Entwicklung im unteren Teil des Unstruttals zwischen Saale, Hoher Schrecke und Kyffhäusergebirge. Hier verkehren Personenzüge, Güterzüge und auch viele Sonderzüge.

Eingebettet im Unstruttal und parallel zum Unstrutradweg durchquert die Unstrutbahn eine der schönsten und geschichtsträchtigsten Gegenden in Deutschland. So werden im Unstruttal seit über 1000 Jahren verschiedene Sorten Wein angebaut. Schöne Burgen, Schlösser und Klöster thronen auf den Bergen und verkünden ihre bedeutende Geschichte. Auch das Klima, mit seiner besonderen Flora und Fauna, erinnert an die Toskana südlich der Alpen.  

Aber auch wirtschaftlich haben die Orte an der Unstrutbahn einiges vorzuweisen. So befinden sich u. a. mit der Mur-Stahlbau in Naumburg, der Rotkäppchen-Sektkellerei in Freyburg, der Glockengold Fruchtsaft in Laucha, dem Zementwerk Opterra in Karsdorf, der Gesellschaft zur Herstellung von Bodensubstraten in Roßleben oder dem Tower Automotive Presswerk in Artern bedeutende Betriebe unmittelbar an der Unstrutbahn.

Wir, die Interessengemeinschaft (IG) Unstrutbahn e. V., wollen mit allen Akteuren im Unstruttal ins Gespräch kommen und streben eine Zusammenarbeit an, um unsere Unstrutbahn weiter in Fahrt zu halten. Wir wollen Netzwerke aufbauen, erhalten und weiterentwickeln. Wir wollen den Reisenden immer den richten Weg zur Unstrutbahn zeigen, damit unsere Unstrutbahn mittelfristig, aber auch langfristig, ein fester Bestandteil unseres schönen Unstruttals bleibt.

 

_________________________________________________

 

             Ein Produkt der Projektgruppe "Unstrut-Schrecke-Express" der IG Unstrutbahn e. V. .